Im Austausch mit Barbara Lehner, Kindergarten Münchenstein, schreibt sie folgende E-Mail an mich:

Was mich fast am allermeisten gefreut hat, sind die vielen positiven Rückmeldungen von Eltern. Etwas Besseres als das Projekt „Spielzeugfrei“ hätte vor dem Corona-Lockdown gar nicht passieren können.

Die Kinder seien voll im Kreativitäts- und Erfindermodus gewesen.  Zuhause brauchte es keine Spiele oder Beschäftigungen, die blitzorganisiert werden mussten.  Die Kinder waren dank dem Projekt – voll im Spiele erfinden drin. Statt im Kindergarten machten sie das dann einfach Zuhause mit Tüchern, Klämmerli, Schnüren, etc.

Offenbar sind ganze Wohnungen zur spielzeugfreien Zone und damit zur Spiellandschaft mutiert, was mir sehr viele Eltern begeistert und freudig dankend zurückmeldeten.

Im Kindergarten konnten wir direkt am Gefühls-Erleben anknüpfen 🙂 Der Dank geht an DICH ** ich hoffe ja nicht, dass wir das nochmal erleben, aber etwas besseres hätte uns als Vorbereitung tatsächlich nicht passieren können.

Ganz herzlichen Dank und ebenso herzliche Grüsse Barbara

 

Vielen Dank für diesen Einblick! Ich freue mich sehr auf viele weitere spielzeugfreie Zeiten! Jetzt sind aber zuerst einmal Sommerferien angesagt!

Susanne Wasserfallen – Heit e gueti Zyt!