Wow, hatte ich einen schönen zweiten Grosseltern-Besuchsnachmittag!

Ein paar Eindrücke:

  • Eine Grossmutter kam mit ihrem Rolls-Royce (Rollator) in den Kindergarten. Der Enkel erklärte stolz, dass er beim Einkaufen jeweils auf dem Rolls-Royce mitfahren darf.
  • Ein Grosselternpaar hat extra ein Stehaufmännchen für uns gebastelt. Die Grossmutter erzählte, dass ihre Mutter ihr dies als Lebensweisheit mitgegeben hat. Die Kinder waren fasziniert, wie es den Hang runterpurzelte.


  • Um Flugzeuge basteln zu können, „musste“ ein Grossvater früher ganz viel Schokolade essen.

  • Ein anderer Grossvater erzählte uns, dass er viele Geschwister hatte. Sein Vater war Schreiner und die Familie hatte nicht viel Geld. Deswegen fertigte sein Vater alle Spielzeuge selber aus Holz an. Die Spielsachen wurden von Kind zu Kind weitergegeben und wurden immer vorher geputzt bzw. neu geschliffen.
  • Früher waren Puppen wie aus Karton, wurde uns erzählt. Machte man damit eine zu feste Bewegung, war schon ein Kopf oder Arm ab.

 

Nun bin ich schon daran, Bastelanleitungen zusammenzustellen für nach der spielzeugfreien Zeit. Damit wir im Kindergarten Stehaufmännchen basteln können, sobald die Bastelsachen zurückkommen.

Shirin Ernst, Kindergartenlehrperson in Rudolfstetten


-- Download Die Grosseltern zu Besuch as PDF --