Kind zu sein

Mark, mein Arbeitskollege, hat mir gerade diesen Artikel geschickt. Lasst Kinder Kinder sein, heisst er. Tausend Gedanken gehen mir durch den Kopf.

  1. Ja, Kinder haben Gefühle, starke Gefühle! Genauso wie wir Erwachsenen auch! Und sie haben das gleiche Recht, sie auszuleben!
  2. Kinder brauchen Erwachsene, die Kinder ernst nehmen!
  3. Erwachsene sind Vorbilder – auch im Umgang mit Gefühlen!
  4. Kinder brauchen Raum und Zeit, um eigene Erfahrungen zu machen – ohne, dass immer gleich eine Bewertung kommt, oder ein „oh, das ist zu gefährlich!“
  5. Kinder brauchen das Vertrauen, dass sie Dinge schaffen und einfach jemand da ist, der sie bedingungslos liebt!

So könnte ich noch lange weiterfahren! Fakt ist, wir Erwachsenen können noch lange sinnlos an den Kindern rum schrauben. Doch geht es nicht auch darum, zuerst bei sich selbst gut hinzuschauen?!

„Kinder haben einen dringenden Bedarf an Erwachsenen, die ihnen zeigen, wie man im Zusammenspiel mit anderen seine Integrität bewahrt.“

Jesper Juul

Also, bin ich doch einfach der Mensch, dem ich begegnen möchte, ein Mensch, der gut zu sich schaut! Und lasse die Kinder, Kinder sein!

 

Susanne Wasserfallen – froh darüber Möglichkeiten zu schaffen, wo Kinder Kinder sein können

 


-- Download Kind zu sein as PDF --


2017-12-06T13:30:20+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar