Es boomt

Der Spielzeugfreie Kindergarten boomt! Ich finde, wir surfen auf einer hohen Welle, was den Spielzeugfreien Kindergarten angeht. Im August starten zwei Kurse zum Spielzeugfreien Kindergarten! Zum 3. Mal in Serie starten wir den Kurs doppelt mit je 20 Teilnehmer*innen. Toll!

Wegen Corona mussten wir einen Anmeldestopp einlegen. Ich hoffe fest, dass es jetzt nicht zur 2. Coronawelle kommt, weil ich mich sehr auf die spielzeugfreien Kurse freue! Christina Halada und ich wollen die Kurse vor Ort – mit realen Begegnungen – durchführen. Wir sind bereit dafür. Ein paar methodische Anpassungen, damit wir Distanz einhalten, haben wir vorgenommen. Und falls es doch anders kommt, als im Moment angedacht, dann steigen wir halt auf online um…

Fragen überschlagen sich

Das neue Kindergartenjahr bringt neue Fragen mit. Führen wir in diesem Jahr Elternabende zum Spielzeugfreien Kindergarten durch? Wenn nicht, wie können wir die Eltern darüber informieren, was es mit Prävention im Kindergarten auf sich hat?

Wie desinfiziere ich das Spielmaterial während der spielzeugfreien Zeit?

Das wollte eine Teilnehmerin am Infoabend wissen. Schliesslich spielen während der Projektzeit die Kinder dort, wo sie wollen. Werden wir im Januar, bei Projektstart, überhaupt noch so fleissig desinfizieren? Ich finde spielzeugfrei bringt da auch Vorteile – oft kommt im Spielzeugfreien Kindergarten Abfallmaterial bzw. Wertlosmaterial zum Einsatz. Das kann einfach weggeworfen werden.

Ich gehe davon aus, dass noch viele weitere Fragen auf uns zu kommen. Ich bin gespannt!

 

Nun wünsche ich allen einen tollen, heissen und erfrischenden Start ins Kindergartenjahr! Pünktlich zum Schuljahresbeginn kommt ja auch eine Hitzewelle auf uns zu.

 

Susanne Wasserfallen – lasst uns surfen auf diesen Wellen