Jedes Jahr bin ich gespannt auf die Auswertung der Projektzeit. Mich faszinieren die verschiedenen Blickwinkel, gleich ob Eltern oder Lehrpersonen. Hier eine kleine Kostprobe von Eltern-Rückmeldungen, die mich zum Nachdenken oder Schmunzeln gebracht haben.

 

Am Anfang war ich skeptisch, weshalb man im Kindergarten die Spielsachen wegnimmt. Aber nach dem Infoabend war ich anderer Meinung. Es gab tolle Ideen.

Mein Sohn ist in dieser Zeit sehr gerne in den Kindergarten gegangen. Am besten gefiel ihm, dass sie immer wieder irgendetwas anderes bauen konnten und sogar darin Znüni essen durften.

Meine Kinder lernen Deutsch als zweite Sprache. Sie haben einen riesen Schritt in der Sprachentwicklung in den letzten Monaten gemacht. Sie können ferner noch mehr vertieft spielen als früher und die Spielzeuge zu Hause haben plötzlich einen höheren Wert als davor.

Ich weiss nicht, ob das mit dem Spielzeugfreien Kindergarten zusammenhängt. Ich habe am Morgen mehr Mühe meinen Sohn für den Kiga zu motivieren. Er hatte vor den Ferien 2x Bauchweh und heute auch wieder.

Ich finde, dass unsere Tochter eher ausgeglichen nach Hause kam, sonst kam sie oft gereizt und angespannt heim und musste erst mal Dampf ablassen.

Kind sammelt alles, was sonst weggeworfen würde, teils wieder aus dem Abfall.

Der Spielzeugfreie Kindergarten ist ein Muss! Ich hoffe, dass unsere anderen Kinder es auch noch mal erleben dürfen.

Unser Sohn möchte nicht, dass die Spielzeuge in den Kindergarten zurückkommen.

Die zusammengefasste Auswertung finden Sie hier. Ja, richtig, die zusammengefasste – ich wähle jeweils einige Kommentare aus, um Wiederholungen gering zu halten. Ich achte aber darauf, das Verhältnis von kritischen, manchmal negativen und der vielen positiven Rückmeldungen so zu übernehmen, wie es in der ungekürzten Version der Fall ist. Es hat also wirklich mehr positive als andere Rückmeldungen.

Ich bedanke mich an dieser Stelle für die spielzeugfreie Zeit im Schuljahr 2019/20.

 

Susanne Wasserfallen – immer wieder neu im spielzeugfreien Fieber